Pressekontakt

Senden Sie uns Ihre Nachricht per E-Mail an presse@westfalenbahn.de oder über das Kontaktformular auf der Seite Kontakt. Wir werden Ihre Anfragen zeitnah bearbeiten.

Ansprechpartner für Journalisten und Medienvertreter

Herr Rahmer

fon: +49 (0)521 557777-41
fax: +49 (0)521 557777-99
presse@westfalenbahn.de »
Zum Kontaktformular »

HINWEIS:
Bitte beachten Sie, dass die genannten Ansprechpartner nur für Medienvertreter und Journalisten zur Verfügung stehen können. Wenn Sie einen Ansprechpartner bei der WestfalenBahn GmbH suchen oder Sie Fragen, Anregungen, Wünsche oder Beschwerden an die WestfalenBahn richten möchten, dann rufen Sie bitte das WestfalenBahn Infotelefon 0521 557777-55 an oder schreiben Sie eine E-Mail an info@westfalenbahn.de.

Pressebilder

In unserer Bilddatenbank stehen Ihnen Fotos rund um unser Unternehmen zum Download zur Verfügung.

Beachten Sie bitte, dass alle Bilder urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich im Zusammenhang mit Veröffentlichungen der WestfalenBahn verwendet werden dürfen. Eine private oder gewerbliche Nutzung bedarf einer ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung der WestfalenBahn. Bitte setzen Sie sich hierfür mit uns in Verbindung. 

Zur Bilddatenbank »

Aktuelle Pressemitteilung

Sicher unterwegs im Bahnverkehr

PI_cover2.jpg

Bielefeld - 11. Oktober 2017

Am 15.10.2017 veranstaltet die WestfalenBahn in enger Zusammenarbeit mit der Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim und der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim  einen Tag der offenen Tür zum Thema „Sicherheit im Bahnverkehr“. 

Letzte Pressemitteilung

Deeskalationstraining bei der WestfalenBahn

PI_cover2.jpg

Bielefeld - 24. April 2017

In Zusammenarbeit mit der Bundespolizei schult die WestfalenBahn aus Bielefeld seit Wochen Ihr Fahrpersonal. Im Deeskalationstraining lernen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sich vor Gewaltübergriffen in den Zügen zu schützen und brennzliche Situationen zu vermeiden.